Volltextsuche

Logo Lebenpur miniKISS

Seiteninhalt

 

Initiative "7 aus 14" 

Jugendschutz und Suchtvorbeugung im Verein  

Verein aktiv im Jugendschutz.JPG

Vereine im Spannungsfeld
zwischen
Leistung - Spaß- Verantwortung

 


Eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Sucht im Landkreis Karlsruhe und der
Interfraktionellen Arbeitsgruppe des Kreistages mit freundlicher Unterstützung der Präventionsfachstelle des Landkreises Passau.

Thema
Unsere Kinder und Jugendliche sind im europäischen Vergleich Spitzenreiter beim Alkohol- und Zigarettenkonsum. Der Anteil Jugendlicher, die alkoholische Mixgetränke konsumieren, hat sich zwischen 2001 und 2004 von acht auf 16 Prozent verdoppelt. Alkoholmissbrauch bei Vereins- und Straßenfesten wird in vielen Städten und Gemeinden durch Vandalismus, Ruhestörung und Sachbeschädigungen begleitet. Gleichzeitig sorgen sich viele Eltern um die Gesundheit ihrer Kinder: Immer früheres und exzessives Trinken und Rauchen fördert Unfälle, führt zu schulischen Problemen und zu erheblichen Risiken für die berufliche und persönliche Entwicklung junger Menschen.

In dieser Situation haben Vereine eine besondere Verantwortung. Sie vermitteln einerseits Schlüsselkompetenzen wie Teamgeist und Leistungsbereitschaft, andererseits reflektieren sie ihre Vorbildfunktion beim Trinken und Rauchen nur unzureichend.

Es gibt genug Gründe für die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes:

    • weniger Ausschreitungen bei Festen
    • weniger Alkoholvergiftungen
    • niedrigere Unfallraten
    • weniger Vandalismus
    • positives Image
    • Umsetzung des Gesetzes, angepasst an die lokalen Besonderheiten
    • Gesundheit der erwachsenen und jugendlichen Bevölkerung

Eine Möglichkeit, diesem Gesetz in der Praxis Geltung zu verschaffen, ist  "7 aus 14". Ziel des Projektes ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol. Die Veranstalter haben Vorbildfunktion und bemühen sich, riskanten Alkoholkonsum zu reduzieren und dadurch gesundheitliche Schäden zu vermindern.

______________________________________________

Vereine und Gruppen in der Jugendarbeit  haben die Möglichkeit, unter dem Motto:
"Verein aktiv im Jugendschutz" zur Zertifizierung ihrer Arbeit.
 

______________________________________________

Sammeltermin für eine Vereinsschulung:

Samstag, 18.11.2017 in Karlsruhe
Fachstelle Sucht bwlv, (Baden-Württembergischer Landesverband)
Karlstraße 61, 76133 Karlsruhe
von 10:00 bis 14:30 Uhr

Ihre Anmeldung nimmt Frau Katz gerne entgegen. 

Frau Sybille Katz
Prävention und Öffentlichkeitsarbeit
Fachstelle Sucht bwlv,
Karlstraße 61
76133 Karlsruhe
Fon: 0721 / 352398-10
Fax: 0721 / 252398-99
E-Mail:
sybille.katz@bw-lv.de 

 

__________________________________________